Wir unterstützen die Gütersloher Suppenküche

31. August 2020

Engagement vor Ort

Soziales und gesellschaftliches Engagement setzen die Stadtwerke Gütersloh auch in der Corona-Krise fort. Erst kürzlich wurde an die Gütersloher Suppenküche gespendet.

Die Stadtwerke Gütersloh setzen ihr soziales und gesellschaftliches Engagement auch in der Corona-Krise unvermindert fort. Daher engagiert sich das heimische Versorgungsunternehmen über den eigentlichen Versorgungsauftrag für Strom, Gas, Wasser und Wärme hinaus, auf vielfältige Weise für die Menschen vor Ort.

Erst kürzlich überreichte Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an die Gütersloher Suppenküche e.V.: „Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Stadt und den Bürgern bewusst. Daher fühlen wir uns insbesondere in schwierigen Zeiten dem Gemeinwohl verpflichtet“.

Die Gütersloher Suppenküche setzt sich seit 18 Jahren unermüdlich für Erwachsene und Kinder in schwierigen Lebenssituationen ein. „Die aktuelle Krise ist vor allem für die Schwächsten in unserer Gesell-schaft schwer zu meistern“, weiß Inge Rehbein, Vorsitzende und Gründerin des Vereins. Daher kam die Spende genau zur richtigen Zeit: Mit dem Geld konnte unter anderem eine Essens-Sonderausgabe eingerichtet werden, dank der bedürftige Mitbürger an vier Tagen in der Woche frisch zubereitetes, verpacktes Essen erhalten - mit Abstand und kostenlos. „Ohne die Unterstützung der Stadtwerke Gütersloh und weiterer Förderer hätten wir das nicht realisieren können. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken.“

Ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen sich die Stadtwerke auch in Zukunft. Anstelle des beliebten Gewinnspiels in ihrem Kundenmagazin „Stadtwerk“, stehen im Corona-Jahr 2020 beispielsweise Vereine und Institutionen im Mittelpunkt. Sie erhalten dort nicht nur eine besondere Plattform, sondern werden zudem durch eine Spen-de unterstützt.

Das nächste „Stadtwerk“ erscheint im September.

Spendenübergabe Stadtwerke Gütersloh an Gütersloher Suppenküche

Hilfe, die ankommt: Inge Rehbein, Gründerin und Vorsitzende der Gütersloher Suppenküche, nimmt den Spendenscheck in Höhe von 500 Euro von Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda entgegen.

Foto: Stadtwerke Gütersloh

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies und unsere Datenschutzerklärung. Impressum