Welttag des Labors

23. April 2020

Qualitätsstandards beim Gütersloher Trinkwasser

Im Labor der Stadtwerke Gütersloh werden jährlich mehr als 100.000 Untersuchungen, Kontrollen und Anlaysen durchgeführt.

Labor

Jedes Jahr am 23. April wird der Welttag des Labors begangen. So auch bei den Stadtwerken Gütersloh, die in ihrem eigenständigen Labor für Trinkwasser und Umweltschutz für höchsten Qualitätsstandard beim Gütersloher Trinkwassers sorgen. Zur Sicherheit der Trinkwasserqualität werden hier im Labor jährlich mehr als 100.000 Untersuchungen, Kontrollen und Analysen durchgeführt. Eine bedeutende Aufgabe, insbesondere auch in Zeiten der Corona-Krise. Damit unser Lebensmittel Nummer 1 bleibt was es ist: Wasser zum Trinken.

Die engagierten Mitarbeiter im Stadtwerke-Labor sind stets mit den aktuellen Entwicklungen und Anforderungen vertraut. Neben umfangreichen Trinkwasser-Analysen führen sie unter anderem regelmäßige Untersuchungen auf Legionellen in Trink- und Nutzwässern, Abwasseruntersuchungen oder Untersuchungen von Schwimm- und Badebeckenwasser sowie Kleinbadeteichen durch.

Für qualifizierten Nachwuchs sorgen die Stadtwerke selbst. Im Ausbildungsjahr 2021 wird hier im Labor für Trinkwasser und Umweltschutz wieder der Ausbildungsberuf ‚Chemielaborant‘ angeboten. Die Auszubildenden dürfen sich auf spannende Berufsinhalte freuen: Denn sie führen nicht nur selbstständig chemische und physikalisch-chemische Untersuchungen, Analysen, Synthesen und vieles mehr durch. Sie lernen zudem mit einfachen mechanischen und auch mit komplexen technischen Apparaturen umzugehen und die vielfältigen Versuche zu protokollieren und auszuwerten.

Weitere Infos zur Ausbildung bei den Stadtwerken Gütersloh.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies und unsere Datenschutzerklärung. Impressum