Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

FAQs Privatkunden

Was muss ich bei einem Umzug beachten?

Ab- und Anmeldungen können nur maximal 6 Wochen rückwirkend durchgeführt werden. Wichtig ist daher, dass eine zeitnahe Mitteilung erfolgt, um die Frist einhalten zu können.

 

Welche Angaben werden für die Anmeldung benötigt?

Neben den persönlichen Angaben und der Adresse müssen auch die Zählernummer, der Zählerstand und das Übernahmedatum angegeben werden. Damit der monatliche Teilbetrag festgelegt werden kann, ist bei Strom und Wasser die Angabe der Personenanzahl und bei Gas die Größe der Heizfläche notwendig. Die Angabe der Bankverbindung ist hingegen optional, da die fälligen Beträge auch überwiesen werden können. Die Anmeldung kann dabei persönlich, telefonisch, schriftlich oder über unsere Homepage erfolgen.

 

Wie funktioniert eine Abmeldung?

Um bei einem Auszug die Abmeldung durchführen zu können, benötigen wir die persönlichen Daten (alternativ die Vertragskontonummer), den Zählerstand zum Tage der Schlüsselübergabe und die neue Anschrift, damit die Schlussrechnung zugesendet werden kann. Hilfreich ist zudem die Angabe des Vermieters, damit die weitere Versorgung besprochen werden Die Anmeldung kann dabei eben- falls persönlich, telefonisch, schriftlich oder über unsere Homepage erfolgen.

 

Wie kann ich zu den Stadtwerken Gütersloh wechseln?

Am einfachsten ist es, wenn Sie uns mit Ihrer letzten Abrechnung im Kundenzentrum besuchen. Dort kann der Anbieterwechsel direkt in die Wege geleitet werden. Alternativ können Sie sich auch telefonisch oder online über unsere Tarife informieren und wir lassen Ihnen ein Vertragsangebot zukommen bzw. Sie laden sich dieses auf unserer Homepage herunter. Für den Vertragsabschluss benötigen wir dabei neben den Informationen wie bei der Anmeldung auch noch die Angabe des bisherigen Versorgers und, wenn bekannt, die Laufzeit des aktuellen Vertrages.

 

Wann werden die monatlichen Teilbeträge abgebucht?

Die Abbuchung der fälligen Beträge erfolgt jeweils zum 10. eines Monats. Sollte dieser Termin auf ein Wochenende fallen, dann wird die Buchung montags nachgeholt. Die Fälligkeit der monatlichen Teilbeträge finden Sie in Ihrem Begrüßungsschreiben und auf Ihren Jahresverbrauchsabrechnungen. Bei Änderungen innerhalb des Abrechnungsjahres erhalten Sie zudem eine schriftliche Mitteilung.

 

Im Oktober wurde nicht abgebucht, ist das richtig so?

In der Regel sind die monatlichen Teilbeträge von November bis September angesetzt, es werden also 11 Zahlungen pro Abrechnungsjahr erwartet. Im Oktober wird hingegen die Jahresverbrauchsabrechnung erstellt und damit es keine Überschneidung mit möglichen Zahlungen gibt, wird im Oktober kein Teilbetrag verlangt. Für diejenigen Kunden, die kalenderjährlich abgerechnet werden, verschiebt sich die Jahresverbrauchsabrechnung und damit auch der zahlungsfreie Monat auf Januar.

 

Warum kommen die Ableser/innen vorbei?

Im Auftrag der Netzgesellschaft Gütersloh werden alle Hauptzähler in Gütersloh einmal pro Jahr ab- gelesen. Dies erfolgt in der Regel immer im September, teilweise aber auch im Dezember. Sollten die Ableser/innen dabei keine Möglichkeit erhalten, um den Zählerstand zu ermitteln, dann wird eine Ablesekarte hinterlassen. Nähere Informationen zu der Ablesung erhalten Sie bei der Netzgesellschaft Gütersloh mbH.

 

Wann wird die Jahresverbrauchsabrechnung verschickt?

Die Jahresverbrauchsabrechnung wird aufgrund der Anzahl in der Regel in zwei Rechnungsläufen erstellt und Ende Oktober versandt. Es ist daher durchaus möglich, dass ein Teil der Kunden Ihre Abrechnung bereits einige Tage vor dem anderen Teil erhält. Weitere Informationen zur Jahresver- brauchsabrechnung finden Sie auch auf unserer Homepage unter dem Punkt Rechnungserklärer.

 

Meine Jahresverbrauchsabrechnung wurde geschätzt, was soll ich tun?

Manchmal kommt es vor, dass wir von der Netzgesellschaft Gütersloh oder von unseren Online- Kunden keine Zählerstände für die Jahresverbrauchsabrechnung erhalten. In diesem Fall teilt uns die Netzgesellschaft Gütersloh einen geschätzten Zählerstand mit und dies wird auf unserer Abrechnung vermerkt. Bitte lesen Sie dann einmal den aktuellen Zählerstand ab und vergleichen diesen mit dem Zählerstand auf der Abrechnung. Sollte die Schätzung nicht dem tatsächlichen Verbrauch entsprechen, dann teilen Sie uns bitte den korrekten Zählerstand mit. Wir berichtigen die Abrechnung ent- sprechend und lassen Ihnen diese postalisch zukommen.

 

Wie funktioniert das Online-Portal?

Als Kunde der Stadtwerke Gütersloh haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto online zu führen. Gerne lassen wir Ihnen die entsprechenden Zugangsdaten samt Anleitung postalisch zukommen. Sprechen Sie uns dazu einfach persönlich in unserem Kundenzentrum, telefonisch, schriftlich oder über unsere Homepage an.