Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Verabschiedung unserer Azubis

Wir haben unsere erfolgreichen Azubis in das Berufsleben verabschiedet.

Die beiden Geschäftsführer Ralf Libuda (Stadtwerke; li.) und Bernd Kerner (Netzgesellschaft; re.) freuten sich mit den ehemaligen Auszubildenden sowie deren Ausbildern und Personalleiterin Pernille Høgild (vorne, 1. v. r.). Foto: Stadtwerke Gütersloh

Industriekaufleute, Anlagenmechaniker, Elektroniker und Fachangestellte für Bäderbetriebe: Insgesamt neun Auszubildende haben im Juli 2018 und im Januar 2019 ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Gütersloh und in der Netzgesellschaft Gütersloh beendet.

In einer Feierstunde wurden die ehemaligen Auszubildenden jetzt offiziell vor der Belegschaft aus der Ausbildung entlassen und gleichzeitig als qualifizierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe begrüßt. Denn, auch ihren Start in das Berufsleben gehen die neun Ausgelernten bei der Unternehmensgruppe an – teils sind sie sogar bereits mit unbefristeten Arbeitsverträgen ausgestattet.

Anlass zur Freude gaben auch die erneut hervorragenden Abschlussnoten der ehemaligen Auszubildenden. Mit Elhan Kadiric und Nina Voltmann erzielten gleich zwei Industriekaufleute eine sehr gute Abschlussnote. Die beiden Anlagenmechaniker Ingo Cäzor und Phil Rüting überzeugten indes in ihren praktischen Abschlussprüfungen mit überdurchschnittlich guten Bewertungen. Und auch in den anderen Ausbildungsberufen bescheinigten starke Endergebnisse die Qualifikationen des Nachwuchses. „Das Lernen und der hohe persönliche Einsatz haben sich ausgezahlt“, freuten sich Ralf Libuda, Stadtwerke-Geschäftsführer, und Bernd Kerner, Netzgesellschafts-Geschäftsführer, mit den Absolventen über das wiederholt gute Abschneiden von Stadtwerke-Azubis. Die guten Noten belegten letztlich auch die hohe Qualität der Ausbildung in der Unternehmensgruppe.

Doch die jungen Menschen überzeugten ihre Vorgesetzten und Kollegen nicht nur durch breites Fachwissen, praktisches Können und eine vorbildliche Arbeitseinstellung. Personalleiterin Pernille Høgild lobte auch die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen: „Von zurückhaltenden Berufsanfängern sind Sie zu ausgelernten, qualifizierten und selbstbewussten Fachkräften geworden. Eine sehr gute Basis für die berufliche Zukunft.“

Ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben: Ingo Cäzor und Phil Rüting als Anlagenmechaniker, Hendrik Flaskamp und Marlin Jai Pohl als Elektroniker, Pia Rempe, René Callesen und Nils Großerohde als Fachangestellte für Bäderbetriebe sowie die Industriekaufleute Nina Voltmann und Elhan Kadiric.