Lob und Kritik
Die sieben wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Stadtschwimmen geht in die vierte Runde

Jetzt mitmachen: Seit 1. August findet wieder das beliebte Stadtschwimmen in Gütersloh statt.

Spaß an der Bewegung: Das Stadtschwimmen begeistert Groß und Klein. Foto: Stadtwerke Gütersloh

Der August ist nicht mehr weit – und damit steht auch das Stadtschwimmen in Gütersloh bereits vor der Tür. Der beliebte Schwimmwettbewerb der Stadtwerke Gütersloh geht nach drei erfolgreichen Auflagen vom 1. bis 31. August schon bald in die vierte Runde. Anmeldungen sind ab sofort unter www.stadtschwimmen.de möglich.

Der Startschuss fällt am Donnerstag, 1. August. Dann können wieder alle, die in Gütersloh wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder in einem Verein aktiv sind, in der „Welle“, Stadtring Sundern 10, und im Nordbad, Kahlertstraße 70, Bahnen ziehen.

Wer an dem Schwimmwettbewerb teilnehmen möchte, der kann sich unter www.stadtschwimmen.de oder über die Stadtwerke-App „GT-FAIR-NETZT“ kostenlos anmelden. Nach erfolgreicher Registrierung ist dann der Beitritt zu einem bereits bestehenden Team oder die Gründung eines neuen Teams möglich. Auch Einzelkämpfer ohne Teamzugehörigkeit sind beim Stadtschwimmen herzlich willkommen.  

Die im Aktionszeitraum geschwommenen Meter trägt jeder Teilnehmer selbst in das Online-Portal ein. Ehrlichkeit, Fairness und Sportsgeist sind deshalb Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am Stadtschwimmen. Die aktuellen Meterstände können im Online-Portal live verfolgt und miteinander verglichen werden. Im vergangenen Jahr gab es zusätzlich zu den bisherigen Wertungen erstmals auch eine Listung, in der Frauen, Kinder und Männer separat voneinander gewertet wurden. Weil dies viel Zuspruch fand, wollen die Stadtwerke die Regelung in diesem Jahr beibehalten.

Das Stadtschwimmen ist ein Erfolgsmodell. Daran lassen die Erfahrungen aus den Vorjahren keine Zweifel. „Im vergangenen Jahr wurden alle bisherigen Bestmarken übertroffen“, ist Marko Rempe, Bäder-Leiter bei den Stadtwerken Gütersloh, mit Blick auf die Teilnehmerzahlen und die Gesamtergebnisse zufrieden. „Und auch in diesem Jahr freuen wir uns auf einen fairen Sportwettbewerb mit vielen Teilnehmern und großartigen Ergebnissen“, sagt Rempe. Dem Bäder-Leiter ist es jedoch wichtig zu betonen, dass es beim Stadtschwimmen nicht um sportliche Höchstleistungen geht: „Jeder Teilnehmer schwimmt so oft, so viel und wann er will. Mit dem Stadtschwimmen möchten wir in erster Linie den Spaß am Sport fördern und für das Schwimmen begeistern.“

Im Rahmen des Stadtschwimmens gibt es in den Bädern der Stadtwerke Gütersloh die „Aktionskarte“, die den gesamten August im Nordbad (ohne Zeitbegrenzung) und der „Welle“ (für eineinhalb Stunden) gültig ist. Erwachsene zahlen für die Aktionskarte 19,50 Euro, Ermäßigte 9,50 Euro. Dauerkarten-Inhaber und Tageskarten-Käufer nehmen ohne Zusatzkosten am Stadtschwimmen teil.

Weitere Informationen gibt es unter www.stadtschwimmen.de