Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Lichterbäume setzen Glanzpunkte

Die Stadtwerke Gütersloh statten in Kooperation mit der Werbegemeinschaft acht Bäume entlang der Berliner Straße mit LED-Lichtpunkten aus.

Die Innenstadt glänzt und funkelt in diesem Winter noch ein wenig mehr: Die Stadtwerke Gütersloh haben in Kooperation mit der Werbegemeinschaft acht Bäume entlang der Berliner Straße zwischen Karstadt und dem Schuhhaus Potthoff mit moderner LED-Technik ausgestattet und so eine gemütliche vorwinterliche Atmosphäre geschaffen. Am Donnerstag, 9. November, wurden die Lichterbäume offiziell von Bürgermeister Henning Schulz, Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda sowie Daniel Lükel von der Werbegemeinschaft Gütersloh eingeschaltet.

Den symbolischen Druck auf den roten »Buzzer« machten die Drei unter Beobachtung eines gespannten Publikums vor dem Kundenzentrum der Stadtwerke Gütersloh, das mittig auf der neu erleuchteten Flaniermeile liegt. Dies ist auch der Grund, warum die Stadtwerke Gütersloh sich schnell von der neuen Attraktion überzeugen ließen und nun als starker Partner an der Seite der Werbegemeinschaft maßgeblich zur Umsetzung beitragen. »Wir unterstreichen als lokaler Energieversorger auch auf diesem Wege gerne unsere Aktivitäten rund um unser Kundenzentrum, das allen Gütersloherinnen und Güterslohern hier in der Innenstadt einen Anlaufpunkt in allen Energiefragen bietet«, betont Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda das örtliche Engagement.

Bürgermeister Henning Schulz freut sich vor allem darüber, dass nach der mittleren Berliner Straße mit ihrem winterlichen „Lichterhimmel“ nun auch der weitere Abschnitt des zentral gelegenen Straßenzuges stimmungsvoll in Szene gesetzt wird. Daniel Lükel vom Modehaus Klingenthal unterstrich stellvertretend für die Werbegemeinschaft zudem die entstandene gemütliche Aufenthaltsqualität, die für den lokalen Handel von besonderer Bedeutung ist.

Rund 25.000 LED-Lichtpunkte wurden für die Installation in den acht Bäumen platziert. Um den Installationsaufwand für die kommenden Jahre gering zu halten, wurde mit Lichterketten aus einem dehnbaren Material gearbeitet, sodass die Beleuchtung das ganze Jahr über in den Bäumen verbleiben kann. Eingeschaltet bleibt das Licht in den Abendstunden der dunklen Jahreszeit bis ins neue Jahr hinein. Gemeinsam mit dem „Lichterhimmel“ der ISG Mittlere Berliner Straße dürfen sich die Gütersloher in dieser Zeit auf über 300 Meter glitzernde Fußgängerzone freuen. Die ersten Besucher am Abend zeigten sich nach dem Einschalten sichtlich begeistert über die stimmungsvolle Inszenierung.