Lob und Kritik
Die sieben wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Gütersloher Weihnachtsmarkt 2019

Strahlend schön: Stadtwerke Gütersloh sorgen für klimaneutralen Weihnachtsmarkt

Strahlender Lichterglanz und besinnliche Weihnachtsstimmung: Wie in den Vorjahren sorgen die Stadtwerke Gütersloh für einen stimmungsvoll illuminierten Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz und festlich beleuchtete Straßen in der Innenstadt. Aber nicht nur das. Wieder einmal trägt der überregional beliebte Weihnachtsmarkt  in der Dalkestadt das Prädikat „klimaneutral“.

Um die Klimaneutralität sicherzustellen, gleichen die Stadtwerke den Schadstoffausstoß an anderen Stellen wieder aus. Dies geschieht zum einen durch ein effizientes Beleuchtungskonzept, zum anderen werden die Weihnachtsmarktstände und Hütten mit umweltfreundlichem Ökostrom beliefert. „Jahr für Jahr kommt dem Klimaschutz eine größere Bedeutung zu. Als lokaler Energieversorger unterstützen wir daher nicht nur die nachhaltige klimafreundliche Gestaltung des Weihnachtsmarktes, sondern beliefern darüber hinaus den gesamten Weihnachtsmarkt mit unserem GT-ÖkoStrom aus 100 Prozent regenerativen Energiequellen. Das bestätigt auch die TÜV Nord Cert GmbH durch ihre jährliche Überprüfung“, betont Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda.

Um den Schadstoffausstoß zu berechnen, wurden gemäß dem international anerkannten GHG Protokoll sowohl der Energieverbrauch (Strom) auf dem Weihnachtsmarkt selbst, aber auch die wahrscheinlich entstehenden Kohlenstoffdioxid-Emissionen (CO₂) durch die An- und Abreise der Besucher kalkuliert. So beträgt der für dieses Jahr berechnete Schadstoffausstoß mehr als 108 Tonnen. Zum Vergleich: Ein Passagierflugzeug stößt, wenn es fünf Mal um die Welt fliegt, nur etwa 78 Tonnen CO₂ aus.

Engagement für den Klimaschutz in Peru

Um die auf dem Weihnachtsmarkt  entstehenden Emissionen auszugleichen, unterstützen die Stadtwerke durch den Kauf von Emissionszertifikaten ein Waldschutzprojekt in Peru: Das Land beheimatet den viertgrößten Regenwald der Erde, der rund 60 Prozent der Landesfläche ausmacht. Inmitten des riesigen Waldgebietes liegt die weitgehend unzugängliche Region Madre de Dios – ein wichtiges Rückzugsgebiet für seltene Tier- und Pflanzenarten. Das Waldschutzprojekt engagiert sich für den Erhalt dieses einzigartigen Lebensraums, indem es Hunderte lokaler Familien und Waldbesitzer zusammenbringt, die im peruanischen Amazonasgebiet Paranüsse ernten. Ziel des Projektes ist es, die Ernte, die Verarbeitung und den Verkauf der Nüsse nachhaltig zu gestalten und den Zugang zu den internationalen Märkten zu erleichtern. Nachhaltigkeit bedeutet in diesem Fall auch praktizierter Waldschutz. Das Projekt verhindert die Abholzung natürlicher Wälder, trägt dazu bei, die Speicher- und Filterfunktion der Wälder zu erhalten und fördert somit den Klimaschutz.

Weihnachtsaktionen im Stadtwerke-Kundenzentrum

Und natürlich ist in der Weihnachtszeit auch im Stadtwerke-Kundenzentrum richtig viel los: An allen vier Adventssamstagen bieten die Stadtwerke von 14 bis 18 Uhr (am 7.12. sogar von 12 bis 18 Uhr) ihren bewährten Depot-Service in neuer Gestalt: Der PaketStopp im Stadtwerke-Kundenzentrum, Berliner Straße 19, ist die perfekte Lösung, um Pakete und Einkäufe zentral zwischenzulagern und den Weihnachtsbummel in der Innenstadt oder einen Besuch auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt unbeschwert zu genießen.

Bei der großen Kinderaktion am 7. Dezember kommen von 12 bis 18 Uhr vor allem die kleinen Besucher auf ihre Kosten: Neben Waffeln am Stil, einem Glücksrad und lustigem Kinderschminken steht vor allem der Malwettbewerb unter dem Motto „Wer malt den schönsten Tannenbaum“ im Mittelpunkt. Darüber hinaus sorgen zwei fröhliche Weihnachtswichtel für weitere Überraschungen.

Übrigens: An den ersten drei Adventssamstagen (30.11., 7.12., 14.12.) informieren Experten der Stadtwerke Gütersloh über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus, die zukunftsweisende Glasfasertechnik, über BITel-Tarife, die Installation eines Glasfaserausschlusses und vieles mehr.

Alle Jahre wieder

Für einen echten Blickfang sorgen seit einigen Jahren die Stadtwerke Gütersloh und die Sparkasse Gütersloh-Rietberg als Baumsponsoren mitten auf dem Berliner Platz: Der zwölf Meter hohe, festlich geschmückte Weihnachtsbaum vor der Gütersloher Citywache strahlt wie immer umweltfreundlich mit energiesparenden LEDs. Die Farben wechseln dabei von Jahr zu Jahr: 2019 leuchtet er „rot“ in der Sparkassen-Farbe.