Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Glasfaserausbau: Informationsveranstaltung für Putzhagen-Siedlung

Glasfaserausbau: Infoveranstaltung für Anwohner und Interessierte in Putzhagen-Siedlung am 22. Mai.

Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Gütersloh treibt den Ausbau des Glasfasernetzes im Stadtgebiet weiter voran. Nachdem in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Gewerbekunden-Standorte an der B61 und Am Hüttenbrink sowie Privathaushalte insbesondere in Neubaugebieten erfolgreich mit modernster Glasfaser-Technologie erschlossen wurden, können schon bald auch stark unterversorgte Gebiete in Gütersloh vom Glasfaserausbau profitieren.  

Ruckelfreies Videostreaming, rasante Up- und Downloads, Surfen ohne Wartezeiten: All das könnte im Wohngebiet Putzhagen schon bald Selbstverständlichkeit sein. Die 48 Wohneinheiten zwischen Putzhagen und Herzebrocker Straße sind ein deutlich unterversorgtes Gebiet. „Aktuell können die Anwohner mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 16 Mbit/Sekunde surfen“, sagt BITel-Vertriebsleiter Andreas Niehaus. „Das ist für das stetig wachsende Datenvolumen – beispielsweise beim Streaming – längst nicht mehr ausreichend.“

Die Putzhagener könnten künftig einen reinen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude (FTTB) erhalten. Diese Technik bietet viele Vorteile gegenüber dem vermeintlich innovativen Vectoring (FTTC), bei der die Glasfaser lediglich bis zum Verteilerkasten gelegt wird und die Daten über die letzten Meter im alten Kupfernetz übertragen werden. Niehaus: „Wir bringen Highspeed-Geschwindigkeiten über Lichtwellenleiter bis ins Haus. Jeder Kunde bekommt damit die Leistung, die er gebucht hat.“ Derzeit können Kunden die BITel-Produkte mit 200 Mbit/s oder 400 Mbit/s erwerben. Für die Menschen in der Siedlung Putzhagen wäre dies mindestens ein Zwölffaches an Geschwindigkeit.

Bürgerinformationsveranstaltung in Putzhagen-Siedlung

Am Mittwoch, 22. Mai,  lädt die BITel alle Putzhagener sowie interessierte Privatpersonen von 18 bis 19.30 Uhr auf das Grundstück der Familie Sotzeck, Putzhagen 18, ein. BITel-Experten erläutern den Besuchern vor Ort, wie der Glasfaser-Anschluss eigentlich ins Haus kommt, wie die richtige Hausverkabelung aussehen sollte und warum sich eine Investition in eine leistungsfähige digitale Infrastruktur lohnt. Außerdem erfahren die Teilnehmer alles über die Modalitäten im Vermarktungszeitraum, der für Putzhagen vom 22. Mai bis 12. Juni laufen wird. Dann könnte das langsame Internet dort schon bald der Vergangenheit angehören.