Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Für einen fröhlichen Ferientag im Freibad

Die Stadtwerke Gütersloh spenden Freibad-Freikarten an die Gütersloher Tafel

Es sind Sommerferien. Ein fröhlicher Tag im Nordbad-Freibad ist da genau das Richtige. Doch für viele Kinder und ihre Familien, die regelmäßig Lebensmittel-Spenden von der Gütersloher Tafel bekommen, ist dieses Vergnügen oft unerschwinglich. Deshalb haben die Stadtwerke Gütersloh jetzt insgesamt 350 Freikarten für das Nordbad-Freibad an die Gütersloher Tafel überreicht.

„Unser Anliegen ist, dass die Familien in den Schulferien gemeinsam etwas unternehmen und einen tollen Tag im Freibad verbringen können“, sagt Sylvia Küper vom Bäder-Marketing der Stadtwerke. Die 220 Freikarten für Kinder und 130 Freikarten für deren Eltern im Gesamtwert von über 1.000 Euro übergab Küper schon Anfang Juli im Nordbad an Ruth Prior-Dresemann, Geschäftsführerin der Gütersloher Tafel. So konnten die Mitarbeiter der Gütersloher Tafel die Freikarten bereits bei der letzten Lebensmittelverteilung kurz vor den Sommerferien an hilfsbedürftige Familien aus dem Stadtgebiet weitergeben – für jedes Kind ab vier Jahren und mindestens einen Elternteil. Für Kinder bis einschließlich drei Jahren ist der Eintritt in das Nordbad-Freibad ohnehin frei. Ruth Prior-Dresemann freute sich über die schöne Geste: „Die meisten Eltern, die zu uns kommen, haben kein Geld übrig, um mit ihren Kindern in den Urlaub zu fahren oder die Eintrittspreise für Aktivitäten zu bezahlen. Die Freikarten ermöglichen einen besonderen Ferientag, von dem die Kinder auch in der Schule berichten können.“ Und dem steht nun nichts mehr im Wege.