Lob und Kritik
Die sieben wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Freie Plätze in Schwimm- und Fitnesskursen

Jetzt anmelden: Bald starten wieder vielseitige Kurse in unseren Bädern!

Fit durch den Frühling: In den Bädern der Stadtwerke Gütersloh beginnen demnächst wieder sportlich-entspannende Kursformate, die ganz unterschiedliche Schwerpunkte setzen.

Fit an Land und im Wasser

Am 3. Mai startet im Nordbad, Kahlertstraße 70, das Angebot „Yoga & Swim“. In zehn Einheiten werden im Gymnastikraum unter professioneller Anleitung Yoga-Übungen (Asanas) praktiziert. Die Teilnehmer können zudem nach Belieben vor oder nach den Übungen im Hallenbad schwimmen gehen. Ganz nach dem Motto „Tu, was Dir gut tut“ steht in diesem Kurs das individuelle Wohlempfinden im Mittelpunkt.

Aqua-Fitness

Yoga-Übungen sind auch fester Bestandteil der Kurse „BEboard Yoga“, die am 3. Mai in der „Welle“, Stadtring Sundern 10, startet. In den insgesamt zehn Einheiten praktizieren die Teilnehmer unter Anleitung Asanas auf so genannten BEboards, die auf dem Wasser treiben. Die luftgefüllten Matten, etwas breiter als eine Luftmatratze, sind ein vielseitiges Trainingsgerät auf dem Wasser. Die Übungen in diesem Kurs zeichnen sich durch ruhige, konzentrierte und fließende Bewegungen aus. Dabei wird der Gleichgewichtssinn geschult, die Konzentrationsfähigkeit und die Körpermitte gestärkt. Die sanften Wasserbewegungen unterstützen die Fähigkeit, Entspannung zu finden.

BEboards sind auch wichtigstes Trainingsgerät in den „BEboard Fitness“- Angeboten, die Ende April in der „Welle“ beginnen. In insgesamt zehn knackig-kurzen Workouts auf den Matten werden Muskulatur, Koordination, Kraft und Ausdauer trainiert. Wegen des instabilen Untergrunds zeichnen sich die BEboard-Angebote insgesamt durch hohe Effektivität im Training aus. Nahezu alle Muskelgruppen werden zielgerichtet trainiert. Die Tiefenmuskulatur wird besonders beansprucht.

Am 8. Mai beginnen außerdem wieder die beliebten „AquaCycling“-Kurse in der „Welle“. AquaCycling“ verbindet Elemente des Indoor-Cyclings mit den positiven Eigenschaften des Wassers. Der Wasserwiderstand bietet die Möglichkeit, die Intensität zu regulieren und den ganzen Körper vielseitig, effektiv und gelenkschonend zu trainieren.

Schwimmschule für Erwachsene

Um das Erlernen des Kraulens geht es in den beiden jeweils zehnstündigen Angeboten „Kraultechnik für Einsteiger“, die am 3 und 4. Mai im Nordbad anfangen. In den Einheiten erlernen die Teilnehmer in individuellen Teilschritten die Grundlagen des Kraulens.

Wer die Grundlagen des Kraulschwimmens bereits beherrscht, aber seine Technik verbessern möchte, der ist im Angebot „Kraultechnik für Fortgeschrittene“ richtig. Die individuellen Schwimmtechniken der Teilnehmer stehen in diesem Kursformat im Mittelpunkt und werden mithilfe von Fehleranalysen zielgerichtet untersucht. Kursstart ist ebenfalls der 3. Mai.

Schwimmschule für Kinder

Spiel und Spaß für die Kleinsten bieten die Babyschwimmkurse in der „Welle“. Unter fachlicher Anleitung sammeln Erwachsene ab 3. Mai gemeinsam mit ihrem Kind die ersten Erfahrungen im Wasser. Die Bewegungen können die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes fördern. Zudem wirken die physikalischen Eigenschaften des Wassers stimulierend auf viele Nervenbahnen.

Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort unter www.welle-guetersloh.de/kurse