Lob und Kritik
Die sieben wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Erste Stadtwerke-City-Nacht

Am 2. Juni 2017 findet die erste Stadtwerke-City-Nacht in der Gütersloher Innenstadt statt.

Von links nach rechts: Gerhard Proske (Vorsitzender RSV Gütersloh 1931 e.V.), Frank Schiffner (Derny Fahrer), Moritz Kaase (Radsportler), Hans-Jörg Eggert (Geschäftsführer RSV Gütersloh 1931 e.V.), Ralf Libuda (Geschäftsführer Unternehmensgruppe Stadtwerke Gütersloh GmbH), Josef Glöckl-Frohnholzer (Geschäftsführer BITel)

Am 2. Juni 2017 findet ab 19:30 Uhr mit der Stadtwerke-City-Nacht das 38. Abendradrennen zeitgleich mit dem Gütersloher Weinmarkt statt. Als Hauptsponsor konnte der RSV die Stadtwerke Gütersloh gewinnen. Die Stadtwerke sind damit in diesem Jahr der Namensgeber der Veranstaltung.

Ralf Libuda, Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh, resümiert: „Wir freuen uns, diese sportliche Großveranstaltung in Gütersloh unterstützen zu dürfen. Mit unseren Bädern sind die Stadtwerke ja auch im Sport »zu Hause «.  Es lag damit nahe, unser gesellschaftliches Engagement im Bereich Sport und Kultur mit dem Radrennen weiter auszubauen.“ Und Gerhard Proske, Vorstandsmitglied des RSV, ergänzt: „Wir haben mit den Stadtwerken Gütersloh einen zuverlässigen, in Gütersloh alteingesessenen und angesehenen Partner gefunden. Wir freuen uns auf die vor uns liegende Zusammenarbeit.“ „Die ist“, wie Josef Glöckl-Frohnholzer, Geschäftsführer der BITel bestätigt, „für die BITel, die seit 2009 den RSV unterstützt, bereits fast schon Tradition.“

Auch wenn der Ablauf der Veranstaltungen sich noch in der Feinabstimmung befindet, steht bereits fest: Die Stadtwerke-City-Nacht bleibt in mehrere Rennen aufgeteilt, wobei jedes Rennen über 25 Runden à ein Kilometer gehen wird. Die Rundstrecke wird vom Berliner Platz über die Köker-, Kaiser-, Kirch-, Münster- und Berliner Straße führen.