Lob und Kritik
Die sieben wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Ausbildungsstart 2019

Herzlich Willkommen im Team der Unternehmensgruppe: Wir begrüßen 12 neue Auszubildende.

Freuen sich auf spannende Lehrjahre: Die neuen Auszubildenden der Stadtwerke Gütersloh und der Netzgesellschaft Gütersloh mit (links) Bernd Kerner, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Gütersloh, (rechts) Dr. Mechtild Meier, Leiterin Technik und Erzeugung, und (2. v. re.) Anna Busche, Personalabteilung der Unternehmensgruppe. Foto: Stadtwerke Gütersloh

Industriekaufleute, Elektroniker, Fachangestellte für Bäderbetriebe, Anlagenmechaniker und Kfz-Mechatroniker: Am 1. August sind zwölf junge Menschen in ihre Ausbildung bei der Unternehmensgruppe Stadtwerke Gütersloh gestartet.

Trotz aller Unterschiede in ihren späteren Tätigkeitsbereichen gibt es von Anfang an auch Gemeinsamkeiten bei den Nachwuchskräften. Sie alle erwartet eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildungszeit, an deren Ende sie als qualifizierte Fachkräfte ihre berufliche Laufbahn beginnen werden. Bei der offiziellen Begrüßung nahmen Bernd Kerner, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Gütersloh, und  Dr. Mechtild Meier, Leiterin Technik und Erzeugung bei den Stadtwerken, den Nachwuchs in Empfang. „Mit dem Beginn einer Ausbildung ist der erste Schritt für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gemacht“, freute sich Bernd Kerner mit den neuen Schützlingen. „Auf diesen Grundstein werden wir mit der Vermittlung und dem Erwerb von praktischem Können und breitem Fachwissen in den nächsten Jahren gemeinsam aufbauen.“ Jeder Einzelne könne daraus sein Potenzial schöpfen und das Bestmögliche für die Zukunft mitnehmen.

Nicht nur für die neuen Auszubildenden ist der Ausbildungsstart ein wichtiges Ereignis. „Der erste August ist auch für uns jedes Jahr aufs Neue ein ganz besonderer Tag“, sagte Dr. Mechtild Meier. „Mit jedem neuen Ausbildungsjahrgang beginnt für beide Seiten eine spannende Zeit der Weiterentwicklung.“ Die ersten Arbeitstage verbringen die zwölf Berufsanfänger bei den Stadtwerken traditionell gemeinsam. Mit einem Einführungsprogramm werden sie auf die Zeit in den einzelnen Fachabteilungen vorbereitet, lernen sich untereinander und die neuen Kollegen kennen. Auch das sei wichtig, so Kerner und Meier, um den jungen Menschen einen bestmöglichen Einstieg zu bieten.

Anders als in den Vorjahren beginnen statt zwei nun erstmals insgesamt vier Auszubildende ihre Lehre als Elektroniker in der Unternehmensgruppe. „Eine Veränderung, auf die wir stolz sind und mit der wir auf den zukünftigen Bedarf an sehr gut ausgebildeten Fachkräften reagieren“, sagte Bernd Kerner.

Ihre Ausbildung in der Unternehmensgruppe Stadtwerke Gütersloh haben begonnen: Nico Möser, Lena Befeldt, Kai Justus Töws, Lukas Wattenberg (Industriekaufleute), Marvin Bußmann, Noah Klaucke, Marvin Harms, Mika Horstmann (Elektroniker), Leon Kleinelümern, Tobias Ney (Anlagenmechaniker), Tim Bauer (Kfz-Mechatroniker) und Wesley Gafert (Fachangestellter für Bäderbetriebe). Aylin Kabuk absolviert ein mehrmonatiges Praktikum.